Battle and Destroy


 
StartseiteFAQSuchenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Bringt mich zu Euren Anführer ...

Nach unten 
AutorNachricht
der Verr
Gast



BeitragThema: Bringt mich zu Euren Anführer ...   Fr Nov 07 2008, 02:56

Ich fühle mich tief geehrt von der Einladung:



Im Augenblick jedoch - wie ich auch schrieb - kann ich selbst die in besten Absichten verfolgten Integrierungen in Allianzen nicht wahrnehmen, da dieses zugleich auch Verpflichtungen mit sich brächte, die den fieberhaften Baubemühungen entgegenstünden. So bestünde die Gefahr, das Skelett eines Schiffs unter Umständen aus den Raumdocks zu fahren bei gegenseitiger Verteidigung. Jedoch strebe ich höhere Zwecke an und muß daher so unauffällig wie möglich bleiben! Ich bin neutral und besuche gern Ihre Welt zum Plausch in Ihren Bars im öffentlichen Bereich mit Ihren Veteranen auf ein gemütliches Gläschen Ambrosa, wenn meine Fähre Landeerlaubnis des hohen Rates hat. Selbstverständlich unterliegt die persöhnliche, repräsentative Ehrengarde des "Imperators" (zehn in rot gemantelte imperiale Eliteschüler) der Weisungsautorität Ihrer Wachen und Autoritätsorgane! Wir verstehen uns als Gast auf den von Ihnen kontrollierten Planeten und respektieren Eure Gesetze, Hohheit!

Wir ersuchen also um eine Einreisegenehmigung/ Visum als Gast auf Ihren Planeten´, Urlaubsziel unserer hart arbeitenden Werftarbeiter und Ingenieure, Entspannung an Ihren im ganzen Sektor bekannten, weißen Stränden von "Nessus-Prime" !

Gern hören wir von Eurer Entscheidung und Meinung des Hohen Rates des ehrenwerten Lumpenpacks.

Mit erbötigsten Grüßen

Cound Duku - Außenminister des Verrückten, dem Kanzler Palpatine von Coruscant
lol!
Nach oben Nach unten
Dragonqueen
unheilbar
unheilbar
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 476
Alter : 50
Ort : Hamburg
Arbeit/Hobbys : selbständig; Naturheilkunde, Hundesport, Segelfliegen, Universum, Science Fiction, schott. Rockmusik
Laune : mit Hund immer gut
Anmeldedatum : 25.10.08

BeitragThema: Re: Bringt mich zu Euren Anführer ...   Fr Nov 07 2008, 15:10

Werter Cound Duku, Kanzler Palpatine von Coruscant,

ich bin autorisiert, euch und allen euren Mitstreitern Gästevisum und Landeerlaubnis auf allen öffentlichen Decks des Dragons Wing hiermit zu erteilen.

Eure Entscheidung," im Verborgenen" und damit ungestört zu Reifen, wird auch vom Hohen Rat des ehrenwerten Lumpenpacks vollen Umfangs begrüßt und unterstützt.

Durch diese Note soll unserem Angebot Ausdruck verliehen werden, euch und eure Gefolgschaft nach Abschluß dieses Prozesses mit allen Ehren zu empfangen und Zugang zu unseren Welten zu gewähren. Dorthin, wo wir gemeinsam an vorderster Front um Ruhm und Ehre im Universum kämpfen.

Mögen Geduld und Zielstrebigkeit eure Begleiter und die Macht mit euch sein!

Dragonqueen,
Königin des Dragons Wing

dragon
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://wegezugesundheit.forumotion.com
Martin
Gummizellen-Abonnent
Gummizellen-Abonnent
avatar

Anzahl der Beiträge : 127
Arbeit/Hobbys : ComBot
Anmeldedatum : 26.10.08

BeitragThema: Re: Bringt mich zu Euren Anführer ...   Sa Nov 08 2008, 00:42

[Ich bin der ComunikationsBot meines Herrn und beauftragt zu übermitteln *biep*]

Sei gegrüsst, Botschafter einer fremden Zivilisation, entbiete Grüsse dem Kanzler Palpatine,

wir sind die Freien, die nicht ihr Knie beugen vor nichts und niemandem.
Sei willkommen in unserer Oase des Freisinns!

Freibeuter sind wir, ja, aber auch Freigeister, als Vogelfreie sähe man uns gern, doch wir sind so frei,
diesen Schuh ziehen wir uns nicht an, sondern über jene her, die unser schmähen.

Wir bieten Heimat allen Unbeugsamen, als Gleiche unter Gleichen, als Freien unter Freien.
Lass, wenn schon nicht dieses Universum, dieses verlorne Solarsystem im Niemandsland zwischen den Galaxien ein Platz sein wo Unbotmässigkeit gedeiht, Gedanken geäussert werden dürfen, diskutiert statt diskreditiert werden.

Wann immer Dich Dein Weg ins Eiland der Freien führt, sei willkommen - und das nächste mal, bring Deinen Kanzler mit, daß wir Gespräche führen, philosophieren, freidenken gegen den Strom der dunklen Mächte.

[Ende der Nachricht, getreulich aufgezeichnet von der Stimme seines Herrn, Martin, der ComBot *biep*]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
der Verr
Gast



BeitragThema: Re: Bringt mich zu Euren Anführer ...   So Nov 09 2008, 00:43

... das Bild zeigt eine betriebsamkeitslose Landebucht der Dragons Wing. Wie auf vielen anderen Planeten ists das Ende des Centar, das aus 7 Centonen besteht. Auf den meißten Basen sind die ranghöheren Offiziere in den Kurzurlaub gereist und - wie in Friedenszeiten üblich - verrichten Ausbildungsdienstgrade mit kurzzeitiger Beförderung wärend ihrer Wachpflicht ihren Dienst, um sie gemäß des Ausbildungsplans in Ehre und Pflichtbewustsein sowie der Zusammengehörigkeit als Einheit zu unterrichten. Auch sind viele nicht heimgereist und in den Casinos zu finden um Entspannung und Erholung vom schweren Centar zu finden.
Es ist einer dieser Tage, an denen nichts oder kaum etwas passiert.

Plötzlich schrecken die beiden Wachen von einem Ohrenbetäubenden Grollen hoch. Das vertraute Geräusch eines den Hyperraum verlassenden Schiffes - aber zu dieser Zeit ???

"Ist Besuch angekündigt?" fragt einer der Wachhabenden seinen Kameraden. "Nein ... " entgegnet dieser " ... und laut Telemetrie der Raumsensoren ist es keines unserer Schiffe aber es hat vom orbitalen Abwehrschild Landeerlaubnis!" ...

Beide starren in die dichtverhangen Wolken, die nun beginnen, zu wetterleuchten und in hellen Farben ihre Siluetten kurzzeitig preisgeben. Immer stärker werdende Geräusche von auf Raum- auf Orbitalantrieb umgeschaltete Triebwerke werden hörbar als plötzlich die Wolkenwand aufbricht und eine Fähre sichtbar wird. Deutlich zeichnen sich nun die Banner dieser Fähre auf ihren Tragflächen ab: ein hellblaues, fünfspeichiges Maschinistenrad, die Zeichnung des "Imperiums" , wärend ein großer Scheinwerfer auf das Landekreuz aufblitzt und die Fähre sich zielstrebig senkt.

Unterhalb der Fähenkanzel senkt sich nun gemächlich - einer Fallrepp ähnlich - die Ausstiegsluke und je 5 in roten Mänteln gekleidete schreiten darauf hinab und verharren davor im Spallier. Kurz darauf erscheint ein alter, grauhaariger, hager Mann der mittig des Spalliers stehenbleibt, wärend die ersten zwei der rotgemäntelten roboterartig sich drehen und ins Schiff zurückkehren um als dann mit einer roten Kiste zurückzukehen.

Langsam setzt sich dieser Troß in Bewegung, Richtung der Wachen.

"Und ausgerechnet heute muß ich Dienst haben" raunt einer der Wachen zu seinem Kamereraden. "Sei blos still! Du bringst uns beide noch vors Militärgericht!" zischte der andere zurück.

Als der Troß die beiden Wachen erreicht hat, dreht der grauhaarige sein Gesicht milde und warmherzig lächelnd zum "Dienstverdrossen" zu: "Ich fühle Unzufriedenheit an der Pflicht, die nicht erlaubt, mit mir zu sprechen der Ermangelung an Freizeit." ... er giebt ein Zeichen und die beiden rotgemantelten Träger setzen alsgleich ihre schwere Kiste ab. Der grauhaarige - jeder dürfte ihn bereits als den Verrückten identifiziert haben - kramt zwei Koffer aus der Kiste herraus und übergiebt sie den beiden Wachen. "Hier drinn sind je eine Flasche Alamakisches Ale und ein Gerät, daß alle meine Konversationen und Gedanken aufzeichnet. So habt Ihr nach Eurem pflichbewußten Dienst die Möglichkeit der Gesprächsteilnahme, wie auch Eure Kameraden, die in Freizeit bereits an ihr im Casino daran teilhaben. Öffnet diese Koffer aber nicht wärend Eurer Dienstzeit, denn sie verzeihen nicht Dienstvernachlässigung!" ...

Der Troß zieht nun weiter in Richtung des Casinos und der Verrückte betritt es, wärend seine Garde die große Kiste in die Mitte des Raumes stellt. Ihr Inhalt entpuppt sich gefüllt mit alamakischem Ale (der besonderen Art, denn dieses ist durch besondere Kelterverfahren hochwertig aufbereitet und enthält daher keine sogenannten "Fuselöle" die für Kopfschmerz und Übelkeit am nächsten Tag sorgen) . Auch sind unzählige Microchips und Speichereinheiten enthalten für die emsigen Androiden, die der Verrückte bekanntlich besonders wertschätzt.

... "ich habe etwas Zeit zu philosophieren ... " beginnt der Verrückte "hat jemand Interesse?" ...

Themenlink:


Viele Grüße
der Verrücke

PS: Mir ist eine unbekannte Handelsbeziehung bekannt geworden jedoch habe ich keinen Gegencode erhalten! Seeehr mysteriös das ganze es ist, darüber nachdenken ... ich werd! Dankbarkeit, tiiiefe Dankbarkeit mein Herz bewegt!
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Bringt mich zu Euren Anführer ...   

Nach oben Nach unten
 
Bringt mich zu Euren Anführer ...
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Rockwell bringt neues Album heraus: Nashville City Limits

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Battle and Destroy :: Öffentlicher Bereich :: Spammer-Lazarett-
Gehe zu: